Weiterentwicklung stationärer Versorgungskonzepte

Titel des Projekts: „Paradigma Hausgemeinschaft?!" - Weiterentwicklung der stationären Versorgung im Rahmen des Pflegeversicherungsgesetzes (PaHaNeu)


Laufzeit: 1.02.2015 bis 31.08.2017

Download der Präsentation vom DEVAP Bundeskongress 2015

Download des Bürgergutachtens "Altenheim 2020"


Kurzbeschreibung: Einrichtungen nach dem Konzept von Hausgemeinschaften sind bisher eher eine sozialpolitische Forderung für die stationäre Pflege als ein in die Fläche übertragendes Handlungskonzept. Die fachliche Orientierung am Hausgemeinschaftskonzept stellt darüber hinaus ein fachliches Paradigma dar, d.h. ein vorherrschendes Denkmuster in einer bestimmten Zeit. Als solches spiegelt das Hausgemeinschaftskonzept einen gewissen allgemein anerkannten Konsens über Annahmen und Vorstellungen wider. Es kann von einem anderen Paradigma jederzeit „abgelöst“ werden. Es stellt sich die Frage ob und wie die dem Hausgemeinschaftskonzept enthaltenden Merkmale angesichts einer sich verändernder Bewohnerstruktur (zunehmend psychische Erkrankungen, mehrfache/komplexe Problemlagen, verkürzte Verweildauer, Zunahme des Anteils der Männer) und Praxisproblemen (Dienstplanabdeckung, hoher Pflegeaufwand, Refinanzierungsfragen)  ausgeprägt und (noch) die Richtigen sind.

Ziel ist die Weiterentwicklung und Erprobung eines Konzeptes
Hausgemeinschaft mit einem Höchstmaß an Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner und Arbeitszufriedenheit für die Mitarbeitenden.


Projektablauf:

  • Entwicklung von Teilkonzepten zu den Versorgungsdimensionen:

    1)        Raum – und Milieu,

    2)        Pflegerische Versorgung

    3)        Gastronomie (Mahlzeiten)

    4)        Wäscheversorgung

    5)        Reinigung

    6)        Betreuung

    7)        Angehörigen und Ehrenamtlichenarbeit

  • Implementierung der Konzepte in mind. zehn Einrichtungen (21 Monate)

Die Evaluation erfolgt durch das Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) und Prognos.


Das Projekt wird vom GKV- Spitzenverband im Rahmen des Modellprogramms zur Weiterentwickung neuer Wohnformen nach 45f SGB XI gefördert.