GeiSt gewinnt Pflegeinnovationspreis

Die Preisverleihung am 14. März in Berlin machte es offiziell: „GeiSt – Gemeinsam in Steinheim“ ist der Gewinner des Pflegeinnovationspreises 2018. GeiSt hat eine gelungene Kooperation mit der Stadt und ihren Bürgern gestartet. Den Bewohnern bietet das innovative Quartiersmanagement individuelle Pflege- und Betreuungsmöglichkeiten sowie zahlreiche Freizeitangebote.

Das GeiSt-Projekt startete 2014 als Initiative der Stadt Steinheim und des Alters-Instituts des Evangelischen Johanneswerks zur Bewältigung des demografischen Wandels in der Region. Ausschlaggebend für die Entscheidung zugunsten von GeiSt war die vorbildliche Gründung einer eigenen Stiftung zur Durchführung des Vorhabens und die Kooperation des Sozialunternehmens mit der Stadt zur Finanzierung des Projektes. Die Bewohner des Stadtteils wurden in verschiedenen Projektgruppen eingebunden; zudem wurde ein Quartiersmanagement eingerichtet. „Wenn Menschen wie im Projekt GeiSt gemeinsam aktiv werden und sich gegenseitig unterstützen, stärkt das nicht nur das Gemeinschaftsgefühl, sondern auch jeden einzelnen Bewohner“, würdigt UKV-Vorstandsmitglied Manuela Kiechle den Preisträger. Mit dem Pflegeinnovationspreis wolle man vorbildhafte Projekte wie GeiSt sichtbar machen und zur Nachahmung empfehlen.

Das GeiSt-Projekt startete 2014 als Initiative der Stadt Steinheim und des Alters-Instituts des Evangelischen Johanneswerks zur Bewältigung des demografischen Wandels in der Region. Ausschlaggebend für die Entscheidung zugunsten von GeiSt war die vorbildliche Gründung einer eigenen Stiftung zur Durchführung des Vorhabens und die Kooperation des Sozialunternehmens mit der Stadt zur Finanzierung des Projektes. Die Bewohner des Stadtteils wurden in verschiedenen Projektgruppen eingebunden; zudem wurde ein Quartiersmanagement eingerichtet. „Wenn Menschen wie im Projekt GeiSt gemeinsam aktiv werden und sich gegenseitig unterstützen, stärkt das nicht nur das Gemeinschaftsgefühl, sondern auch jeden einzelnen Bewohner“, würdigt UKV-Vorstandsmitglied Manuela Kiechle den Preisträger. Mit dem Pflegeinnovationspreis wolle man vorbildhafte Projekte wie GeiSt sichtbar machen und zur Nachahmung empfehlen.

Geschäftsführer des Alters-Instituts als Projektträger von GeiSt Dr. Bodo de Vries: „Der Pflegeinnovationspreis ist eine wunderbare Bestätigung für unser neuartiges Konzept und gleichzeitig Ansporn für die weitere Arbeit. Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung und werden das Preisgeld für unsere Bürgerstiftung verwenden.“

Sehen Sie auch den Bericht / Film der UKV – Union Krankenversicherung zum Pflegeinnovationspreis 2018.

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Internetseite des Projektes.